Bedienungsleiste


 
Die neuen Glocken von St.Cornelius am
Tag vor der Weihe vor dem Kirchenportal



glocken_2

glocken3
Ton geweiht ...    (deutsche Übersetzung der lateinischen Inschriften) Durchm. Gewicht
b
Die Allerheiligste Dreifaltigkeit bete an und verkünde die Allmacht Gottes, der in seiner Hand unsere Schicksale hält! 1,80 m
3.704 kg
c
Zur Ehre des Erlösers, unseres Herrn Jesus Christus, der uns vom Bösen befreit hat, erhebe Deine Stimme! 
(dient als Totenglocke)
1,60 m
2.491 kg
es
Unsere Herrin, die selige Maria, lobe und ihren Schutz rufe an mit derselben Stimme, mit der vom Jahre 1904 an die frühere (Ave-) Glocke unserer Kirche sie gegrüßt hat.   -    ("Ave"-Glocke) 1,32 m
1.460 kg
f
Patron der Gemeinde, Heiliger Einsiedler Antonius, bitte für alle, die unter Deinem Namen streiten!
(Stiftung der Zivilgemeinde)      Stiftungsurkunde (PDF-Datei)
1,18 m
986 kg
g
Heiliger Papst und Märtyrer Cornelius, bitte für Deine Familie am Thron des Allerhöchsten 1,03 m
697 kg
                     
Der Guss der Glocken fand am 27. September 1960 in der Glockengiesserei Petit & Gebr. Edelbrock in Gescher statt.
Zum ersten Mal erklangen die neuen Glocken - noch von Hand geläutet - am Festtag Maria-Empfängnis, am 8. Dezember 1960

Für alle, die noch mehr wissen möchten:
Anlässlich des goldenen Glockenjubiläums 2010 hat der Heimatbund zusammen mit der Pfarre St.Cornelius
ein Heft über die Geschichte
der Glocken herausgegeben. Es hat den Titel "Glocken mit heiligem Klang ..."
und ist gegen eine Schutzgebühr von 2 Euro
bei der Pfarre St. Cornelius und beim Heimatbund zu haben.
  

Bedienungsleiste